Navigation

ZFS will Prämieneinnahmen in Asien mehr als verdoppeln

Dieser Inhalt wurde am 13. November 2009 - 13:00 publiziert

HONGKONG (awp international) - Die Zurich Financial Services AG (ZFS) richtet ihren Fokus auf das Lebensversicherungsgeschäft in Asien und will ihre Prämieneinnahmen in der Region mehr als verdoppeln. "Unsere Präsenz in Asien ist zu klein", sagte David Sims, CEO des Segment Global Life für die Emerging Markets am Freitag. Derzeit trage Asien 7% bis 8% zum Geschäft von Global Life bei, dies müsse auf über 20% gesteigert werden.
In den ersten neun Monaten 2009 erzielte das Segment Bruttoprämieneinnahmen von 17,4 Mrd USD, ein Anstieg von 16% gegenüber den 15,1 Mrd USD im Vorjahreszeitraum. In der Region Asien-Pazifik ist Global Life derzeit in sieben Märkten vertreten. Dazu gehören Hongkong, Australien, Japan, Singapur, Taiwan, Malaysia und China.
DJG/DJN/sha/has

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?