Navigation

AKTIENFOKUS/Clariant nach Quartalszahlen gesucht

Dieser Inhalt wurde am 29. April 2010 - 10:55 publiziert

Zürich (awp) - Die Aktien der Clariant AG sind nach Vorlage der Quartalszahlen am Markt gesucht. Der Chemiekonzern hat mit den Zahlen die Erwartungen der Experten auf allen Ebenen übertroffen, obschon diese zuletzt deutlich nach oben geschraubt wurden. Im Urteil der Analysten ist die Kehrtwende bei den Baslern abzusehen, einige Fragezeichen bezüglich der Nachhaltigkeit des Aufschwungs bleiben allerdings bestehen.
Die Clariant Namenaktien steigen bis um 10.40 Uhr um 3,4% und stehen bei 14,71 CHF. Gehandelt wurden bis dato 1,3 Mio Aktien bei einem durchschnittlichen Tagesvolumen von überlicherweise 1,9 Mio Stück. Der Gesamtmarkt SPI notiert derweil um 0,78% höher bei 5'873,97 Punkten.
Analysten bezeichnen den Quartalsausweis durchwegs als sehr solide. Die Profitabilität des Unternehmens habe sich markant verbessert und der operative Cash Flow präsentiere sich mit 159 Mio CHF solide, so die ZKB. Zudem sei es Clariant gelungen, die Nettoverschuldung zu senken und die Bilanz weiter zu stärken. An der Einschätzung "Marktgewichten" für den Titel hält der zuständige Analyst fest.
Das Ergebnis beweise, dass die Restrukturierung vorankommt und sich die allgemeine Marktlage verbessert hat, schreibt Vontobel-Analyst Patrick Rafaisz. Die Restrukturierung sei auf gutem Weg und dürfte bis Ende 2010 abgeschlossen sei. Noch bleibe aber viel zu tun. Die Aktie biete den Anlegern weiterhin eine "vielversprechende Turnaround-Story".
Im Urteil der Bank Wegelin sind die Weichen für eine Kehrtwende beim Chemiekonzern mit viel Mühsal gestellt worden. Allerdings profitiere Clariant auch von den vorteilhaften Rahmenbedingungen und müsse später den Beweis antreten, auch in Krisenzeiten eine anständige Rentabilität zu erwirtschaften. Ausserdem sei noch die Frage nach den steigenden Inputkosten und deren Auswirkung auf die Erfolgsrechnung zu beantworten.
an/ra

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?