Navigation

CIT will Gläubigerschutz in wenigen Tagen verlassen

Dieser Inhalt wurde am 08. Dezember 2009 - 22:00 publiziert

NEW YORK (awp international) - Der insolvente US-Mittelstandsfinanzierer CIT könnte bereits in wenigen Tagen den Gläubigerschutz verlassen. Ein New Yorker Insolvenzgericht habe den Sanierungsplan genehmigt, teilte CIT am Dienstag mit. Damit sei der Weg aus der Insolvenz geebnet. CIT rechnet nach eigenen Angaben damit bereits zum 10. Dezember. Damit wäre CIT das erste der in der Krise zusammengebrochenen Finanzunternehmen, das es aus dem Gläubigerschutz schafft.
CIT hatte erst vor wenigen Wochen Insolvenzantrag gestellt. Der Mittelstandsfinanzierer war durch die Finanzkrise und Managementfehler ins Straucheln geraten. Die Pleite gehört zu den fünf grössten in den USA. Mit Hilfe des Investors Carl Icahn will das Unternehmen einen Neustart wagen, sich von Altlasten trennen und die Schulden signifikant herunter fahren./RX/she/rum

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?