Navigation

Danone will mit Anleihenrückkauf Zinslast drücken

Dieser Inhalt wurde am 16. November 2009 - 09:50 publiziert

PARIS (awp international) - Der französische Nahrungsmittelkonzern Danone will seine Zinslast drücken. Aus diesem Grund sollen Anleihen für bis zu 1,25 Milliarden Euro zurückgekauft werden, teilte das im EuroStoxx 50 notierte Unternehmen am Montag in Paris mit. Mit diesem Schritt sollen sowohl die Schuldenlast als auch die durchschnittlichen Kreditkosten senken. Das Unternehmen hatte bereits im ersten Halbjahr die Schulden unter anderem mit Hilfe einer Kapitalerhöhung von etwas mehr als 11 Milliarden Euro auf knapp unter 7 Milliarden Euro gedrückt. Die Kosten für die Verschuldung betrugen im ersten Halbjahr 170 Millionen Euro nach 178 Millionen Euro im Vorjahr./zb/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?