Navigation

IPO/Statoil will Tankstellennetz für bis zu 600 Mio Euro an die Börse bringen

Dieser Inhalt wurde am 07. Oktober 2010 - 14:52 publiziert

OSLO (awp international) - Der norwegische Öl- und Gaskonzern Statoil will sein Tankstellennetz für 4,9 Milliarden Kronen (rund 600 Millionen Euro) an die Börse bringen. Das Unternehmen biete bis zu 120 Millionen Aktien in einer Spanne von 32 bis 41 Kronen zum Verkauf an, was einem Anteil von 40 Prozent entspreche, teilte Statoil am Donnerstag mit.
Mit dem Verkauf gehen die Norweger einen Schritt, den andere Konzerne der Branche - etwa BP und ExxonMobil - schon vorher gegangen sind. Sie wollen sich auf das lukrativere Fördergeschäft konzentrieren.
Die Angebotsfrist für die Aktien des unter dem Titel "SFR" (Statoil Fuel & Retail) firmierenden Geschäfts soll von Freitag (8. Oktober) bis zum 21. Oktober laufen, die Handelsaufnahme ist einen Tag später geplant./nmu/alg/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen