Startsiege für Schweizer Tennis-Trio

Auf Kurs: Roger Federer gelang ein Olympia-Start nach Mass. Reuters

Roger Federer, Stanislas Wawrinka und Patty Schnyder haben beim olympischen Tennisturnier die zweite Runde erreicht. Einzig Timea Bacsinszky schied gegen Mitfavoritin Venus Williams aus.

Dieser Inhalt wurde am 11. August 2008 - 13:19 publiziert

Nur gerade 65 Minuten brauchte die Noch-Nummer-1 der Weltrangliste, um am olympischen Tennisturnier seine erste Aufgabe zu lösen: Roger Federer schlug den Russen Dimitri Tursunow in zwei Sätzen 6:4, 6:2. Mit zwei Breaks zum 4:3 im ersten Satz und zum 2:1 im zweiten Umgang führte Federer die Entscheidung auf souveräne Weise herbei.

Sein nächster Gegner ist der Südkoreaner Lee Hyung-Taik (ATP 96) oder Rafael Arevalo (El Saldvador), der kein Ranking hat.

Schwieriger hatte es der als Nummer 9 gesetzte Wawrinka gegen den Kanadier Frank Dancevic. Nach Verlust des Startsatzes fing sich der Westschweizer aber wieder auf und siegte 4:6, 6:3, 6:2. Wawrinka trifft in der zweiten Runde entweder auf den Brasilianer Marcos Daniel oder Jürgen Melzer aus Österreich.

Nach den Einzel konnte das Duo Federer/Wawrinka am Montag auch seinen ersten Auftritt als Doppel siegreich gestalten. Die beiden Schweizer besiegten die Italiener Simone Bolelli/Andreas Seppi 7:5, 6:1.

Auch Patty Schnyder steht nach einem 6:3, 6:2-Sieg gegen Jill Craybas (USA) in der nächsten Runde. Timea Bacsinszky hingegen blieb gegen die Wimbledonsiegerin Venus Williams beim 3:6, 2:6 chancenlos.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen