Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Washington/Zürich (awp) - Die US-Justizbehörde hat Agenturmeldungen zufolge gegen zwei Filialen der ABB Ltd den Vorwurf der Bestechung erhoben. Zwei entsprechende Criminal Information Dokumente seien am Bezirksgericht Texas in Houston eingereicht worden, heisst es in der Meldung der Nachrichtenagentur Dow Jones vom Mittwochabend.
Den US-Einheiten ABB Inc und ABB Ltd-Jordan wird vorgeworfen, in Mexiko respektive im Irak sogenannte Kickback-Zahlungen geleistet zu haben, um an Aufträge zu gelangen. ABB habe dabei gegen das Anti-Bestechungsgesetz der USA verstossen.
Auf die Einreichung der Criminal Information Dokumente folgt am Mittwoch am Gericht in Houston eine Gerichtsanhörung.
Die Medienstelle des Justizdepartementes werde erst nach der Anhörung Auskunft erteilen, hiess es. ABB werde voraussichtlich am Donnerstagmorgen zum Fall Stellung nehmen, erklärte ein Mediensprecher auf Anfrage von AWP.
mk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???