Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Auseinandersetzung zwischen dem Pharmakonzern Actelion mit seinem Grossaktionär Elliot geht in die nächste Runde. Der Hedgefonds, der über verwaltete Fonds rund 6% des Aktienkapitals von Actelion kontrolliert, schlägt für die Generalversammlung neue Mitglieder für den Verwaltungsrat vor.
Es werde ein "Team als unabhängige Kandidaten vorgeschlagen, um damit allen Aktionären ene echte Wahl betreffend die strategische Ausrichtung des Unternehmens zu bieten", heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Bei den vorgeschlagenen neuen Verwaltungsratsmitgliedern handele es sich um James Shannon, Peter Allen, Anders Härfstrand, Robert Hock, Elmar Schnee und Hans-Christian Semmler.
James Shannon, der bei Novartis die Funktion des weltweiten Leiters der Pharmaentwicklung inne hatte und derzeit Veraltungsratsmitglied mehrerer Pharmaunternehmen sowohl in Europa wie auch in den USA ist, würde im Falle einer Wahl als Verwaltungsratspräsident amtieren, so Elliott.
"Wir haben von Anfang an klar festgehalten, dass wir über Actelions aktuelle Strategie des Abwartens ernsthaft besorgt sind", heisst es in der Mitteilung weiter. Die Aktionäre würden nun aufgefordert, ihre Aktien schnellstmöglich in das Aktienbuch eintragen zu lassen, um an der GV am 5. Mai zugunsten dieser Verwaltungsratsmitglieder abstimmen zu können.
Zudem hat Elliott weitere Anträge eingereicht. Es werde die Abwahl von fünf nicht-exekutiven Verwaltungsräten beantragt und man werde gegen die Wiederwahl von Jean-Paul Clozel und Juhani Anttila stimmen. Elliott sei aber der Meinung, dass Clozel weiterhin CEO von Actelion bleiben soll.
Zudem werde eine Sonderprüfung beantragt um zu klären, ob der Verwaltungsrat seit dem 1. Januar 2010 Anfragen oder Angebote von potentiellen Käufern oder Anbietern erhalten hat und wie der Verwaltungsrat mit solchen Anfragen oder Angeboten umgegangen ist.
dm/ps/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???