Navigation

AKTIEN NEW YORK/Ausblick: Freundlich trotz gemischter Konjunkturdaten

Dieser Inhalt wurde am 24. Dezember 2009 - 14:50 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die wichtigsten US-Aktienindizes sollten am Donnerstag trotz gemischt ausgefallener Konjunkturdaten freundlich in den Handel starten. Grosse Volumen dürften vor dem Hintergrund des verkürzten Geschäfts und des anstehenden verlängerten Weihnachtswochenendes aber nicht mehr bewegt werden. Die Wall Street schliesst bereits um 19.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Am Freitag fällt der Handel ganz aus.
Gegen 14.35 Uhr stieg der Future auf den Dow Jones Industrial um 0,20 Prozent. Am Mittwoch hatte der Index zur Schlussglocke ein Plus von 0,01 Prozent auf 10.466,44 Zähler verbucht. Der Future auf den Nasdaq 100 gewann 0,16 Prozent. Am Vortag war der Technologie-Auswahlindex mit plus 0,68 Prozent auf 1.851,99 Zähler aus dem Handel gegangen.
In der abgelaufenen Woche waren in den USA die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe stärker gesunken als von Experten erwartet. Der Auftragseingang für langlebige Güter war hingegen im November nicht so deutlich gestiegen wie von Volkswirten vorhergesagt.
Titel aus dem Gesundheitssektor sollten nach der Zustimmung des US-Senats zu den Plänen von US-Präsident Barack Obama für eine Gesundheitsreform im Auge behalten werden. Titel wie Pfizer , Amgen , Bristol-Myers Squibb und Merck & Co. dürften auf den weiteren Schritt hin zu einer historischen Reform in Bewegung geraten.
Ölwerte wie Chevron und ExxonMobil könnten auf den den leicht steigenden Preis für das "Schwarze Gold" reagieren. Die Preise kletterten den dritten Tag in Folge. Vor allem die zuletzt gestiegenen Aktienmärkte als auch der jüngste Rückgang der Rohöllagerbestände in den USA beflügelten, sagten Händler. Auch die Kursverluste des US-Dollar am Donnerstag hätten die Ölpreise gestützt.
Am letzten Verkaufstag vor Weihnachten sollten zudem Einzelhandelstitel im Auge behalten werden. Papiere wie Wal-Mart Stores und Sears könnten auf den Verlauf des diesjährigen Geschäfts reagieren./he/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?