Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ROM (awp international) - Das hochverschuldete Euro-Land Italien hat sich am Donnerstag frisches Kapital besorgt. Bei einer mässigen Nachfrage musste das Land hohe Zinsen in Kauf nehmen. Neben Portugal und Spanien steht auch Italien derzeit besonders im Blick der Märkte. Hintergrund ist die wieder aufgeflammte Schuldenkrise im Euroraum.
Insgesamt nahm Italien mit einer vierjährigen Anleihe drei Milliarden Euro auf. Die Nachfrage war mit einer Überzeichnung von 1,41 mässig. Die Rendite des Staatspapiers lag bei 3,67 Prozent. Ausserdem nahm das Land mit einer Anleihe über 15 Jahre ebenfalls drei Milliarden Euro auf. Hier lag die Überzeichnung bei 1,42. Die Rendite dieses Staatspapiers lag bei 5,06 Prozent./MNI/jkr/jha/

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???