Navigation

Bayer und Onyx kommen bei Krebsmittel Nexavar weiter voran

Dieser Inhalt wurde am 23. Oktober 2009 - 08:50 publiziert

BERLIN (awp international) - Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer und sein Partner Onyx Pharmaceuticals kommen mit dem Krebsmedikament und neuem Hoffnungsträger Nexavar weiter voran. Wie beide Unternehmen am Freitag mitteilten, sei eine Phase-III-Studie mit Nexavar bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Schilddrüsenkrebs gestartet worden. Nexavar ist bereits in mehr als 80 Ländern für die Behandlung von Leberkrebs und in mehr als 90 Ländern für die Nierenkrebs-Therapie zugelassen. Eine Anwendung bei Schilddrüsenkrebs wäre eine neue Indikation und würde deshalb zusätzliche Umsätze einbringen. Nexavar gilt als Blockbuster. Also als ein Medikament mit einem jährlichen Spitzenumsatz von 1 Milliarde Euro und mehr./ep/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?