Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STUTTGART/ISTANBUL (awp international) - Der weltgrösste Autozulieferer Bosch will bis zum Jahr 2013 fast eine halbe Milliarde Euro in der Türkei investieren. "Für das weltweite Geschäft der Bosch-Gruppe ist die Türkei heute wichtiger Fertigungs- und Exportstandort", sagte Bosch-Chef Franz Fehrenbach am Freitag in Istanbul. "Durch ihre wirtschaftliche und technologische Entwicklung wird sie auch als Standort für Forschung und Entwicklung zunehmend attraktiv."
Bosch sei einer der grössten ausländischen Investoren und Arbeitgeber in der Türkei, erklärte der Manager. "Diese Position wollen wir weiter ausbauen." Der Umsatz der Bosch-Gruppe auf dem türkischen Markt betrug im Jahr 2009 mehr als 630 Millionen Euro. Für 2010 peilen die Stuttgarter ein Erlösplus von fast 20 Prozent an. Im laufenden Jahr steige die Zahl der Beschäftigten um 450 auf rund 8.700. Bis Ende 2013 soll die Mitarbeiterstärke bei etwa 10.000 liegen./glb/DP/edh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???