Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SEOUL (awp international) - Der Aufschwung in der Computerindustrie hat dem südkoreanischen Chiphersteller Hynix einen Quartalsumsatz in Rekordhöhe beschert. Wie der weltweit zweitgrösste Speicherchipproduzent am Donnerstag mitteilte, verdoppelte sich nahezu der Umsatz im zweiten Quartal 2010 im Vorjahresvergleich auf 3,28 Billionen Won (etwa 2,1 Mrd EUR).
Nach einem Verlust in Höhe von 58 Mrd Won im gleichen Vorjahreszeitraum verzeichnete Hynix einen Überschuss von 665 Mrd Won. Damit erwirtschaftete das Unternehmen zum vierten Mal in Folge einen Quartalsgewinn, wenn auch der Reingewinn im Vergleich zum ersten Quartal des laufenden Jahres um 19 Prozent zurückging.
Der Umsatzanstieg sei auf die robuste Marktnachfrage und den Auftrieb des durchschnittlichen Verkaufspreises für Computerchips zurückzuführen, hiess es. "Obwohl mit Blick auf die Weltwirtschaft Unsicherheit herrscht, wird die Nachfrage weiter robust sein, da wir dem Höhepunkt der Saison zustreben und der Absatz von Tablet-PCs, Smartphones und Digital-Fernsehern expandiert."
Gegenüber dem Auftaktquartal in diesem Jahr erhöhte sich laut Hynix der Preis für DRAM-Computerchips im zweiten Quartal um sechs Prozent. Allerdings erwartet das Unternehmen, dass die Preise in der zweiten Jahreshälfte wieder fallen. Im dritten Quartel sei mit einem leichten, im letzten Vierteljahr dann mit "einem grösseren Rückgang" zu rechnen./dg/DP/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???