Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STUTTGART/TUSCALOOSA (awp international) - Im Mercedes-Benz Werk in Tuscaloosa im US-Bundesstaat Alabama rollen nach mehrtägiger Pause wegen der Wirbelstürme wieder Autos vom Band. Daimler habe seinen Mitarbeitern nach der Katastrophe vom 27. April die Chance geben wollen, sich zunächst um ihre persönlichen Angelegenheiten zu kümmern, teilte das Unternehmen am Dienstag in Stuttgart mit. Seit Montag laufe die Produktion wieder. Die Fabrik war durch die Tornados nur leicht beschädigt worden. Mitarbeiter wurden nicht verletzt.
In Tuscaloosa baut Daimler seine Geländewagen. Die M-, GL- und R-Klasse werden von dort aus an Kunden in der ganzen Welt geliefert. An dem Standort arbeiten 2792 Menschen. Im vergangenen Jahr rollten mehr als 125.000 Autos vom Band. Von 2014 an wird dort auch die Nachfolge-Generation der C-Klasse für den nordamerikanischen Markt produziert. Das Werk war 1995 gegründet und zwei Jahre später eröffnet worden./sba/DP/ksb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???