Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STUTTGART (awp international) - Der Autobauer Daimler ist mit einem Absatzrekord ins Jahr 2011 gestartet. Die Verkaufszahlen in der Pkw-Sparte stiegen im Januar im Vergleich zum Vorjahr um über 23 Prozent auf 89.400 Wagen der Marken Mercedes-Benz, Smart, AMG und Maybach, teilte Vertriebschef Joachim Schmidt am Donnerstag in Stuttgart mit. Die Kernmarke Mercedes-Benz legte ebenfalls um über 23 Prozent auf 82.700 Autos zu. Auch das Sorgenkind Smart leistete seinen Beitrag zu dem guten Ergebnis: Der Absatz des Kleinwagens stieg um 20 Prozent auf 6700 Fahrzeuge.
"Wir konnten den besten Januar-Absatz aller Zeiten erzielen und die positive Entwicklung der letzten Monate fortsetzen", sagte der Manager. "Wir werden in den nächsten Wochen an diesen gelungenen Start anknüpfen und erwarten für das erste Quartal ein deutliches Absatzwachstum. Schmidt bekräftigte das Ziel des Premiumherstellers, im laufenden Jahr den bisherigen Verkaufsrekord aus dem Jahr 2007 zu toppen. In diesem Jahr hatte Mercedes-Benz 1,185 Millionen Fahrzeuge verkauft. In der gesamten Sparte waren es noch einmal 100.000 Autos mehr.
Daimler setzt bei seinen Verkaufszielen vor allem auf die anhaltend hohe Nachfrage in Asien. Allein in China war der Absatz im Januar um über 86 Prozent auf 15.600 Autos gestiegen. In den USA gab es einen Zuwachs um über elf Prozent auf 16.400 und auf dem Heimatmarkt Deutschland ein Plus von fast 20 Prozent auf 11.100 Fahrzeuge./glb/DP/wiz1

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???