Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die Tarifverhandlungen für rund 165.000 Beschäftigte der Deutschen Bahn sind am Freitag in Frankfurt in der vierten Runde fortgesetzt worden. Die Gespräche seien sachlich und konstruktiv, sagte ein Sprecher der Bahn. Ein Ergebnis sei in dieser Runde aber noch nicht zu erwarten. Ein Sprecher der Gewerkschaft Transnet sagte, zunächst werde über die Ergebnisse der stattgefundenen Sondierungsgespräche diskutiert.
Die Gewerkschaften haben höhere Einkommen und strukturelle Änderungen im Volumen von zusammen sechs Prozent gefordert. Die Bahn hat noch kein Angebot vorgelegt. Die Verhandlungen zwischen Bahn sowie den beiden Gewerkschaften Transnet und GDBA zum Konzerntarifvertrag laufen parallel zu Verhandlungen über einen Branchentarifvertrag für den Regionalverkehr. Zudem gibt es bei den Bahnen getrennte Gespräche mit der Lokführer-Gewerkschaft GDL./rgo/DP/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???