Navigation

Ericsson-Chef bekennt sich zum Handy-Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson

Dieser Inhalt wurde am 01. April 2010 - 13:50 publiziert

STOCKHOLM (awp international) - Ericsson-Chef Hans Vestberg hat sich zum Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson bekannt. Das schwedische Unternehmen werde an seinen 50-prozentigen Anteil am Handyhersteller noch mindestens drei Jahre festhalten, schrieb Vestberg in der Zeitung "Dagens Industri" (Donnerstagausgabe). Er sei zufrieden mit der Kooperation mit Sony . Die Nutzen aus der Zusammenarbeit mit dem weltgrössten Verbraucherelektronikkonzern würden zunehmen. Sony Ericsson hatte im Januar den siebten Quartalsverlust in Folge bekannt gegeben. "Sony Ericsson wird gestärkt aus dieser Durststrecke hervortreten und wieder profitabel sein", sagte Vestberg./RX/fn/zb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?