Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Der Goldpreis ist mit der Spekulation auf eine weitere Verschärfung der europäischen Schuldenkrise erneut auf ein neues Rekordhoch auf Eurobasis gesprungen. Am Dienstag erreichte der Preis für das gelbe Edelmetall zeitweise 1.081,76 Euro und kostete damit so viel wie noch nie. Damit knüpfte der Goldpreis in Euro an die Rekordjagd vom Vortag an, als der Preis ebenfalls einen Höchstwert erreichte. Im weiteren Handelsverlauf ist der Preis wieder etwas zurückgefallen und stand zuletzt bei 1.078,91 Euro und damit 0,28 Euro-Cent niedriger als am Montag.
Der Goldpreis habe weiterhin Unterstützung von Spekulationen über das Ausmass der Schuldenkrise erhalten, sagte Marktanalyst André Saenger von IG Markets. Zuletzt habe eine Meldung, dass die Ratingagentur Fitch ihren Ausblick auf Belgiens Kreditwürdigkeit auf "negativ" von "stabil" senkte, die Spekulation getrieben. Am Freitag bereits hatte die Ratingagentur die Bonität Griechenlands abermals nach unten gestuft, von "BB+" auf nunmehr "B+" und damit die jüngste Rekordjagd beim Gold ausgelöst. Auf Dollarbasis legte der Goldpreis am Dienstag deutlich zu und stand mit einem Plus von 4,64 Dollar bei 1.520,70 Dollar. Das Rekordhoch bei Gold auf Dollarbasis liegt bei 1.575 Dollar./jkr/ajx

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???