Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

IE/Regierung refinanziert sich trotz Bankenkrise erfolgreich am Kapitalmarkt

DUBLIN (awp international) - Irland hat am Donnerstag in einem schwierigem Umfeld erfolgreich Staatsanleihen platziert. Insgesamt hat das Land 400,1 Millionen Euro am Markt untergebracht, teilte die irische Schuldenagentur (IGCP) am Donnerstag in Dublin mit. Die Zinsen gingen im Vergleich zu letzten Auktion Ende August sogar zurück. Irland ist zuletzt angesichts der Krise der Anglo Irish Bank wieder verstärkt in den Fokus der Märkte geraten. Die Rendite von zehnjährigen irischen Staatsanleihen ist mit 5,893 Prozent die höchste in der Eurozone nach Griechenland.
Irland platzierte am Donnerstag ein Geldmarktpapier mit einer Laufzeit bis zum 14. Februar 2011 und einem Volumen von 150,1 Millionen Euro. Die Rendite sank im Vergleich zum August von 1,978 Prozent auf 1,925 Prozent. Die Emission war 9,4-fach überzeichnet. Zudem wurde eine Anleihe mit einer Laufzeit bis zum 18. April 2011 mit einem Volumen von 250 Millionen Euro platziert. Die Rendite ging von 2,348 Prozent im Juni auf 2,19 Prozent zurück. Die Auktion war 5,4-fach überzeichnet./jsl/bgf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.