Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Der Baukonzern Implenia wird als Generalunternehmer für die Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) einen neuen Konferenzsaal in deren Hauptsitz in Genf realisieren. Der Vertrag mit WIPO sei diese Woche unterzeichnet worden, teilte Implenia am Mittwoch mit. Zum Auftragsvolumen wurden keine Angaben gemacht.
Beim Konferenzsaal handle es sich um eine anspruchsvolle Holzkonstruktion, die dereinst 900 Personen Platz bieten werde, heisst es weiter. Darüber hinaus umfasse der Bau Übersetzungs-Kabinen, ein Foyer für 1'000 Personen, diverse Konferenzräume und Pressezimmer.
Die Fertigstellung des neuen Konferenzsaals ist für Mitte 2013 vorgesehen.
sig/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???