Navigation

ING verkauft US-Rückversicherer an Wettbewerber RGA

Dieser Inhalt wurde am 16. Oktober 2009 - 10:10 publiziert

AMSTERDAM (awp international) - Die angeschlagene niederländische Bank ING verkauft ihr amerikanisches Rückversicherungsgeschäft an den US-Wettbewerber Reinsurance Group of America (RGA). Mit dem Abschluss der Transaktion werde im ersten Quartal 2010 gerechnet, teilte ING am Freitag in Amsterdam mit. Einen Preis nannten die Niederländern nicht, sondern lediglich, dass der Schritt knapp 100 Millionen Euro an Kapital freisetzen werde.
Dieser Verkauf ist der jüngste einer ganzen Reihe von Veräusserungen. Erst am Vortag hatte die ING den Verkauf ihres Privatkundengeschäfts in Asien für knapp 1 Milliarden Euro an die singapurische Bank OCBC bekannt gegeben.
ING konzentriert sich auf ihr Kerngeschäfte. Die Banken- und Versicherungsgruppe musste im vergangenen Jahr Staatshilfen in Milliardenhöhe in Anspruch nehmen. Sie hat sich bereits von ihren Aktivitäten in der Schweiz getrennt, die von der Bankengruppe Julius Baer übernommen werden. Behalten will die ING das Privatkundengeschäft in Belgien, Niederlande und Luxemburg ebenso wie die Aktivitäten in Osteuropa./fn/das

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?