Navigation

Lufthansa erholt sich im September weiter

Dieser Inhalt wurde am 09. Oktober 2009 - 13:20 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Bei der Lufthansa hat sich die Erholung im Passagier- und Frachtgeschäft im September weiter fortgesetzt. Vor allem dank der erstmaligen Einbeziehung der britischen Fluglinie bmi stieg die Zahl der Fluggäste konzernweit im Vergleich zum Vorjahr um 24,9 Prozent auf 7,936 Millionen, wie Deutschlands grösste Fluggesellschaft am Freitag in Frankfurt mitteilte. Auch bei der Lufthansa selbst und bei der Swiss zeigte die Entwicklung nach oben: Die Kranichlinie beförderte mit 5,069 Millionen Fluggästen 2,0 Prozent weniger als im September 2008, die Swiss legte um 2,3 Prozent auf 1,206 Millionen Passagiere zu. Die Sitzauslastung blieb konzernweit mit 80,2 Prozent konstant.
Im Frachtgeschäft beförderte die Lufthansa im September konzernweit 146.000 Tonnen Luftpost und Luftfracht, ein Rückgang um 9,3 Prozent. Die Frachtauslastung verbesserte sich um 1,6 Prozentpunkte auf 62,2 Prozent. Lufthansa Cargo verbuchte noch einen Rückgang um 8,5 Prozent auf 131.000 Tonnen. Die Auslastung verbesserte sich um 2,8 Prozentpunkte auf 66,4 Prozent./stw/fn/he

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?