Navigation

Munich Re schraubt Gewinnerwartung leicht herunter

Dieser Inhalt wurde am 05. November 2009 - 08:20 publiziert

MÜNCHEN (awp international) - Der weltgrösste Rückversicherer Munich Re schraubt nach einem überraschend geringen Quartalsgewinn die Erwartungen für das Gesamtjahr leicht herunter. Unter dem Strich rechnet der Vorstand nun mit einem Gewinn von 2,2 bis 2,5 Milliarden Euro, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in München mitteilte. Im August hatte das Management noch 2,5 Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Im dritten Quartal entfiel auf die Munich-Re-Aktionäre ein Gewinn von 644 Millionen Euro nach einem kleinen Verlust von 3 Millionen ein Jahr zuvor. Analysten hatten hingegen mit rund 705 Millionen Euro gerechnet.
Im operativen Geschäft legte die Munich Re ein Jahr nach dem Lehman-Schock ebenfalls deutlich zu. Der operative Gewinn verdreifachte sich im Jahresvergleich auch wegen ausgebliebener Naturkatastrophen auf 1,2 Milliarden Euro und übertraf damit die Prognosen der Analysten. Dank der Erholung an den Finanzmärkten fiel auch das Kapitalanlageergebnis mehr als dreimal so hoch aus wie ein Jahr zuvor./stw/zb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?