Navigation

OIL/Ölpreise steigen den zweiten Tag in Folge

Dieser Inhalt wurde am 20. Juli 2011 - 07:28 publiziert

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise sind am Mittwoch mit der Aussicht auf fallende Ölreserven in den USA den zweiten Tag in Folge gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) Rohöl der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im September kostete im asiatischen Handel 117,80 US-Dollar. Das waren 74 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur August-Lieferung stieg um 72 Cent auf 98,22 Dollar.
Händler erwarten einen Rückgang bei den am Nachmittag erwarteten Daten zu den Lagerbeständen an Rohöl in den USA. Auch wenn das Niveau der Ölreserven in den USA im langfristigen Vergleich nach wie vor hoch sei, dürfte ein Schrumpfen der Lagerbestände die Ölpreise "zweifellos" weiter steigen lassen, sagte der Rohstoffexperte Ben Westmore von der National Australia Bank./jkr/tw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen