Navigation

Petroplus Q1: Bereinigtes Reinergebnis -5 Mio USD - Weitere Margenerholung erw.

Dieser Inhalt wurde am 05. Mai 2010 - 06:57 publiziert

Zug (awp) - Die Petroplus Holdings AG hat im ersten Quartal 2010 einen Umsatz von 4'973,5 (VJ 2'970,7) Mio USD erzielt. Die Bruttomarge belief sich auf 323,4 (302,5) Mio USD und der EBIT auf 40,8 (36,0) Mio USD. Unter dem Strich resultierte ein Reinverlust aus fortgeführter Geschäftstätigkeit von 26,4 (VJ-Gewinn 3,6) Mio USD.
Bereinigt um Lagerbewertungseffekte ergab sich ein Reinverlust von 5 Mio USD, wie die Raffineriebetreiberin am Mittwoch mitteilte. Die Vorjahreszahlen wurden aufgrund des Verkaufs der Raffinerie Teesside und der Anlage in Antwerpen angepasst.
Das Unternehmen bezifferte die Lagerbewertungseffekte - resultierend aus Ölpreis-Veränderungen - für das erste Quartal auf netto -9 Mio USD in einer Präsentation für die am Nachmittag anstehende Analystenkonferenz. Der entsprechend bereinigte Refining & Marketing EBITDA wird mit 150 Mio USD angegeben.
Petroplus hat mit den adjustierten Zahlen über den Markterwartungen abgeschnitten. Analysten hatten mit einem bereinigten Reinverlust von durchschnittlich 14 Mio USD gerechnet. Bei den Lagerbewertungseffekten waren die Analysten von 24 Mio USD ausgegangen und beim bereinigten Refining & Marketing EBITDA von 114 Mio USD.
Eine Entscheidung über die Zukunft der Anlage in Reichstett soll bis Anfang August fallen, wie das Unternehmen erklärte. Dies schliesse auch einen Verkauf ein. Sollte sich kein Käufer finden, stehe die Fortführung der Tätigkeit oder eine Schliessung zur Debatte.
Neue Akquisitionsmöglichkeiten sieht Petroplus vorerst nicht, obwohl mehrere Raffinerien in Nordwest-Europa zum Verkauf stehen. Künftig dürften sich aber Möglichkeiten bieten, hiess es.
Mit Blick auf die weitere Entwicklung erklärte das Unternehmen, die Erholung der Margen im ersten Quartal dürfte sich weiter fortsetzen. Die erwartete durchschnittliche Durchlaufrate wird bei 580'000 Barrel pro Tag gesehen.
cc/ra

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?