Navigation

PRESSE/Anti-Diskriminierungsbeauftragte fordert Rücktritt von Thilo Sarrazin

Dieser Inhalt wurde am 08. Oktober 2009 - 08:30 publiziert

BERLIN/FRANKFURT (MAIN) (awp international) - Die Vorsitzende des Beirats der Anti-Diskriminierungsstelle des Bundes, Barbara John (CDU), hat den Rücktritt von Thilo Sarrazin aus dem Vorstand der Bundesbank gefordert. "Was er sagt, ist abwertend, niedermachend, destruktiv und ausgrenzend. Nach der allgemeinen Definition, was rassistisch ist, könnte man seine Äusserungen da einordnen", sagte John der "Frankfurter Rundschau" (Donnerstag). Sarrazin hatte unter anderem Berliner Türken und Arabern vorgeworfen, keine produktive Funktion zu haben - ausser für den Obst- und Gemüsehandel. Sarrazin (64) ist seit dem 1. Mai im Bundesbank-Vorstand. Zuvor war der SPD-Politiker sieben Jahre lang Finanzsenator in Berlin./mz/DP/jha/

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?