Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MÜNCHEN (awp international) - Norbert Reithofer bleibt laut übereinstimmenden Presseberichten Vorstandsvorsitzender des Münchener Autobauers BMW . Das Kontrollgremium werde den Vertrag des 54-Jährigen am Mittwoch vorzeitig verlängern, schreiben das "Handelsblatt" (HB) und die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) am Dienstag mit Verweis auf Aufsichtsratskreise. Das Unternehmen verzichtete gegenüber den Zeitungen auf eine Stellungnahme.
Reithofer steht seit 2006 an der Spitze des Konzerns und geniesst das Vertrauen der Grossaktionäre der Quandt-Familie ebenso wie der Arbeitnehmer. Sein Vertrag liefe im September 2011 aus und könnte nun vorzeitig verlängert werden.
Dem Konzernchef wird zugerechnet, er habe bei Ausbruch der Wirtschaftskrise sofort erfolgreich gegengesteuert und damit den Konzern im vergangenen Jahr in den schwarzen Zahlen gehalten. Hierzu trug auch ein schon vor Beginn der Krise aufgelegtes Sparprogramm bei, dem unter anderem rund 10.000 Stellen zum Opfer fielen. Auch die Ausrichtung des Konzerns auf das Thema Nachhaltigkeit, das BMW unter dem Schlagwort "efficient dynamics" vorantreibt, geht auf das Konto des Managers.
Zu BMW gehören ausser der Kernmarke BMW auch die britischen Töchter Mini und Rolls-Royce. Neben Autos baut BMW Motorräder und führt damit seit Jahren die Zulassungsstatistik in Deutschland an./dct/stb/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???