Navigation

PRESSE/Credit Suisse peilt bereits im nächsten Jahr die Emission von CoCo's an

Dieser Inhalt wurde am 13. Dezember 2010 - 07:52 publiziert

Zürich (awp) - Die Credit Suisse peilt bereits im nächsten Jahr die Emission von Contingent Convertibles, so genannten CoCo-Bonds, an. Geht es nach dem Willen des Credit Suisse-CEO Brady Dougan soll die Ausgabe solcher Zwangsanleihen möglichst bald geschehen, um Investoren und Regulatoren zu zeigen, dass für die entsprechenden Instrumente die Nachfrage vorhanden sei, wie er in einem Interview mit der "Financial Times" (FT, Ausgabe 13.12) erklärte.
Die Bank könnte laut FT insgesamt CoCo's im Wert von bis zu 30 Mrd USD emittieren, um das Hybridkapital zu ersetzen, das unter Basel III nicht mehr als Eigenkapital qualifiziert. Der Optimismus der CS bezüglich CoCo-Bonds steht dabei im Kontrast zu den Aussagen der UBS. Der Platzkonkurrent habe sich bisher gegenüber den Zwangsanleihen skeptisch gezeigt und plane auf kurze Sicht nicht, entsprechende Papiere auszugeben, so das Blatt.
pf/uh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen