Navigation

PRESSE/Swisscom-CEO: Volumen im Mobilfunk hat sich 2010 vervierfacht

Dieser Inhalt wurde am 19. Januar 2011 - 18:55 publiziert

Zürich (awp) - Die Mobilkommunikation zeigt bei der Swisscom AG gewaltige Wachstumsraten. "Das Volumen im Mobilfunknetz hat sich 2010 vervierfacht", sagte Konzernchef Carsten Schloter im Gespräch mit der "Handelszeitung" (Vorabdruck vom 20.01). Es sei aber ein falscher Schluss, dass die Swisscom deswegen im Geld schwimme: Der Preis pro Megabyte sei letztes Jahr in der Mobilkommunikation um fast die Hälfte gefallen, so der Swisscom-Chef.
Wie Schloter weiter erklärt, müssen sich häufige Nutzer auf höhere Preise einstellen. "Wir schaffen es kaum, die Netzkapazitäten hinzustellen, welche die steigende Nutzung fordert", begründet der CEO das Vorgehen. "Solche Modelle gibt es bereits im Festnetz, und sie werden sicherlich auch im Mobilfunk Einzug halten", so Schloter. Das erlaube auch eine gerechtere Preisgestaltung: "Die Kunden, die weniger Bandbreite wollen, zahlen auch weniger."
ra/ps

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?