Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DÜSSELDORF (awp international) - Europas grösster Autobauer Volkswagen (VW) sucht laut einem Pressebericht eine weitere Frau als Kandidatin für den Aufsichtsrat des Konzerns. Einen entsprechenden Vorschlag will der Chef des Kontrollgremiums, Ferdinand Piech, bei der Sitzung am Freitag vorlegen, schreibt das "Handelsblatt" (Mittwoch). Zumindest eine Kandidatin habe schon abgewunken, berichtet die Zeitung mit Verweis auf Aufsichtsratskreise.
Zwei Plätze werden auf der Hauptversammlung am 3. Mai frei: Der als Piech-kritisch geltende RWE-Chef Jürgen Grossmann verlässt das Gremium. Auch der ehemalige Eon-Vorstand Hans Michael Gaul soll laut "Handelsblatt" gehen. Ein Platz ist für einen zweiten Vertreter des Grossaktionärs Katar reserviert.
Piech habe seine Suche schon vor Beginn der aktuellen Debatte um mehr Frauen in Führungspositionen gestartet, schreibt das Blatt weiter. Diese sei nun schwieriger geworden, weil sich plötzlich auch andere Unternehmen für Frauen interessierten. Schliesslich sind die Kandidatinnen rar und könnten inzwischen unter mehreren Angeboten wählen. Mit Babette Fröhlich sitzt bereits eine Frau von der Arbeitnehmerseite im VW-Aufsichtsrat./dct/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???