Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Teil des Schwarzwaldes ist als UNESCO-Biosphärenreservat anerkannt worden. (Archiv)

KEYSTONE/AP/WINFRIED ROTHERMEL

(sda-ats)

Ein Teil des Schwarzwalds darf sich künftig mit dem Titel UNESCO-Biosphärenreservat schmücken. Die Kultur- und Wissenschaftsorganisation der Vereinten Nationen erkannte ein Gebiet im südlichen Teil des Mittelgebirges am Mittwoch an.

Dies teilte eine Sprecherin in Paris mit. Das neue Reservat ist 630 Quadratkilometer gross - ein gutes Stück grösser als der Bodensee - und liegt überwiegend westlich und südlich des Feldbergs.

Die Fläche war bereits im vergangenen Jahr nach baden-württembergischen Landesrecht als Biosphärengebiet anerkannt worden. Neben Mischwäldern ist die Region durch Bergweiden und urige Ortschaften geprägt.

UNESCO-Biosphärenreservate sollen Modellregionen für nachhaltige Entwicklung mit einem Ausgleich der Interessen von Umweltschutz und Wirtschaft sein. Bislang waren weltweit 669 solcher Gebiete anerkannt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS