Navigation

US-Anleihen: Drastische Kursverluste nach Euroraum-Rettungsschirm

Dieser Inhalt wurde am 10. Mai 2010 - 14:46 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die US-Staatsanleihen haben am Montag mit drastischen Kursverlusten auf den europäischen Rettungsschirm für angeschlagene Euro-Länder reagiert. Vor allem in den langen Laufzeiten gingen die Kurse stark zurück. Die EU-Länder hatten sich in der Nacht zum Montag auf ein beispielloses Auffangnetz für finanzschwache Euro-Staaten geeinigt. Das Paket hat ein Gesamtvolumen von 750 Milliarden Euro, von dem ein Drittel der Internationale Währungsfonds (IWF) beisteuert. Hintergrund war ein Vertrauensverlust an den Märkten in die Stabilität des Währungsraums.
Zweijährige Anleihen gaben zum Handelsstart um 5/32 Punkte auf 100 6/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 0,900 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 20/32 Punkte auf 100 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,307 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren einen ganzen und 6/32 Punkte auf 100 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,572 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gaben gar um zwei ganz und 20/32 Punkte auf 103 4/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 4,434 Prozent./bgf/jkr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?