Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HANNOVER (awp international) - Die Verhandlungen zum neuen Haustarifvertrag bei Europas grösstem Autobauer Volkswagen gehen heute in die zweite Runde. Nach dem Auftakt der Gespräche in Hannover waren IG-Metall-Verhandlungsführer Hartmut Meine und VW-Personalleiter Jochen Schumm vergangene Woche noch ohne Ergebnis auseinandergegangen. Die Gewerkschaft fordert für die rund 100.000 Beschäftigten der sechs westdeutschen Werke und der VW-Finanzsparte sechs Prozent mehr Lohn. Auch der VW-Betriebsrat verlangt ein Gehaltsplus, das deutlich über dem Anstieg des Flächentarifvertrags von 2,7 Prozent liegt. Beide Seiten hatten nach der ersten Runde von einer Annäherung gesprochen./jap/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???