Navigation

Walter Meier steigt in Frankreich aus Geschäft mit Klimageräten aus

Dieser Inhalt wurde am 04. Mai 2010 - 08:01 publiziert

Schwerzenbach (awp) - Die Walter Meier AG steigt bis Ende 2010 in Frankreich aus dem Geschäft mit Klimageräten und anderen Handelsprodukten aus. Man wolle sich so ganz auf das Kerngeschäft mit Raumluftbefeuchtung fokussieren, begründet das Unternehmen den Schritt in einer Mitteilung vom Dienstag. Der Handel mit Klimageräten und Split-Wärmepumpen sei in Frankreich ein Massengeschäft mit niedrigen Margen, einer Vielzahl von Anbietern und einer kapitalintensiven Lagerhaltung.
Betroffen von der Massnahmen sind rund 25 Mitarbeiter, wobei "möglichst sozialverträglich" vorgegangen werden soll. Die Erfolgsrechnung 2010 werde durch die Umstellung voraussichtlich mit einmaligen Restrukturierungskosten von rund 4 Mio CHF belastet.
Das Befeuchtungsgeschäft steht durch diese Massnahme in Frankreich wieder im Fokus und werde mit neuen Produkten und intensiveren Marketingaktivitäten ausgebaut.
cf/ra

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?