Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Zürcher Kai Mahler gewinnt beim Weltcup der Freestyler in Mailand den Big-Air-Wettkampf hauchdünn vor dem Norweger Oystein Braaten.

Nach dem gelungenen Weltcupauftakt Anfang September in El Colorado in Chile mit drei Podestplätzen sorgten die Swiss-Ski-Athleten auch auf dem Expo-Gelände in der lombardischen Metropole für Spitzenresultate im Multipack. Nicht weniger als fünf Schweizer erreichten den Final der besten elf Freestyler. Im Final der Frauen mit sechs Teilnehmerinnen realisierte die erst 16-jährige Mathilde Gremaud mit Rang 2 ihr bestes Weltcup-Resultat.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS