Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Mit rund neun Millionen Euro will die Deutsche Bank die Arbeit ihres Vorstandsvorsitzenden Josef Ackermann für das Jahr 2010 honorieren. Ausgezahlt bekommt der Schweizer davon rund 2,7 Millionen Euro, wie die Deutsche Bank am Dienstag bei der Vorlage ihres Geschäftsberichts für das abgelaufene Jahr mitteilte. Jeweils gut 2,5 Millionen Euro sind Aktienoptionen und eine Barvergütung, die - abhängig vom Geschäftserfolg - erst nach einigen Jahren ausgezahlt wird.
Da diese Barvergütung erst bei Auszahlung in die Gesamtbezüge einzurechnen ist, weist der Dax-Konzern in seinem aktuellen Geschäftsbericht Ackermanns Jahresbezüge "nur" mit insgesamt 6,3 Millionen Euro aus. Ein Jahr zuvor waren es nach damaliger Rechnung rund 9,6 Millionen - nach den nun zugrundegelegten Rechnungslegungsstandards rund 7,5 Millionen Euro./ben/DP/enl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???