Navigation

A380 darf Zürich offiziell anfliegen

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hat den Zürcher Flughafen für den Airbus A380, das grösste Passagierflugzeug der Welt, zertifiziert. Ab 28. März wird Singapore Airlines den Riesenvogel für den täglichen Liniendienst einsetzen.

Dieser Inhalt wurde am 19. März 2010 - 17:30 publiziert

Die ersten Flüge von Zürich nach Singapore mit der A380 sind bereits ausgebucht.


Zürich ist laut der Flughafen Zürich AG nach den Flughäfen Charles de Gaulle in Paris und London Heathrow der dritte in Europa, der vom neuen Airbus Flaggschiff angeflogen wird. Die ersten Flüge von Zürich nach Singapore mit der A380 sind bereits ausgebucht.

Der Zertifizierung vorausgegangen waren im Januar verschiedene technische Tests mit einem Werksflugzeug von Airbus. Diese Tests waren eine Auflage des BAZL, damit der Betrieb von neuen und grösseren Flugzeugtypen auf einem Flughafen zugelassen werden kann.

Die Tests hätten ergeben, dass die Berechnungen punkto Hindernisfreiheit und Auswirkungen auf die Navigationssysteme korrekt seien und dass Abfertigung, Betankung, Enteisung und Energieversorgung problemlos funktionierten.

swissinfo.ch und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?