Navigation

Gewerbeverband fordert erstmals 50-Stunden-Woche

50 Stunden pro Woche arbeiten: Künftig soll das möglich sein, wie der Schweizer Gewerbeverband erstmals fordert. Er geht damit weiter als verschiedene im Parlament hängige Vorstösse zur Lockerung des Arbeitsgesetzes. Am Ende solle aber nicht mehr, sondern nur flexibler gearbeitet werden, heisst es. Der Aufschrei bei den Gewerkschaften ist dennoch gross. Die Rede ist von einem "Frontalangriff" auf den Arbeitnehmerschutz.

Dieser Inhalt wurde am 08. November 2017 - 09:00 publiziert
swissinfo.ch/ka und SRF (Tagesschau vom 07.11.2017)
Externer Inhalt


Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.