Navigation

diAx verschwindet - Sunrise strahlt weiter

Nur das Sunrise-Logo bleibt. Keystone

Das zweitgrösste Telekommunikations-Unternehmen der Schweiz heisst künftig nur noch Sunrise. Die Marke diAx wird verschwinden. Das hat das Management der TDC Switzerland, die aus der Fusion von diAx und Sunrise entstanden ist, entschieden.

Dieser Inhalt wurde am 30. Januar 2001 - 13:30 publiziert

Grundlage für den Entscheid war eine Studie der Consulting- und Management-Beratungs-Gesellschaft HTP St. Gallen, wie Sunrise-Sprecherin Monika Walser am Dienstag (30.01.) auf Anfrage sagte. Geprüft worden seien die Optionen Einzel- und Doppelname.

Sunrise weckt mehr Emotionen

Der Name Sunrise habe sich schliesslich durchgesetzt. Er wecke mehr Emotionen und besitze mehr Kraft im Markt. diAx sei ein zu technischer Name. Allerdings sei der Bekanntheitsgrad von diAx laut der Studie heute höher als jener von Sunrise.

Die Umstellung werde mehr kosten, als wenn der Doppelname Sunrise/diAx erhalten geblieben wäre. Die breite Kundschaft, etwa die diAx-Mobilfunkkunden, werde den neuen Namen erst nach und nach im Laufe der kommenden Monate bei den Produkten wahrnehmen.

Umstellung in Phasen

Die Umstellung erfolgt in drei Phasen: Ab Anfang März erfolgt der Schrift- und Telefonverkehr nur noch unter dem Namen Sunrise. Ab Mai leuchtet an Gebäuden und Verkaufstellen der weisse Schriftzug vor blauem Hintergrund mit gelber Sonnensichel auf.

Ende April werden die Sunrise-Händler über die neue Markenstrategie informiert. Ab August soll die Umstellung auf Sunrise abgeschlossen sein. Dann werden auch der Webauftritt und das Internet-Portal angepasst sein.

Die Höhe der Investitionen für die neue Markenstrategie gab Walser nicht bekannt. Der rechtliche Zusammenschluss von diAx und Sunrise zu TDC Switzerland unter dem Dach der dänischen Gesellschaft Tele Danmark war vor einer Woche abgeschlossen worden.

Stellenverluste noch unklar

Angaben darüber, wie viele Stellen der Fusion zum Opfer fallen, dürften laut Walser bis zum 25. Februar vorliegen. Das Unternehmen beschäftigt rund 2700 Personen. Laut Informationen der "Computerworld" könnten bis zu 800 Stellen gestrichen werden.

Sunrise ist der Markenname von TDC Switzerland. An dieser Firma, die in der Mobil- und Festnetz-Telefonie tätig ist, halten die Tele Danmark 78,6%, die diAx Holding 16,6%, die SBB 2,6% und die Grossbank UBS 2,1%.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.