Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DRESDEN (awp international) - Mit umgerechnet gut 1,2 Milliarden Euro will der Chiphersteller Globalfoundries seinen Standort Dresden bis 2012 an die Weltspitze bringen. Auf dem Gelände der sogenannten "Fab 1" im Dresdner Norden wurde am Mittwoch der Grundstein für einen neuen, rund 10.000 Quadratmeter grossen Reinraumkomplex gelegt, mit dem das Werk in die Liga der "Gigafabs", der grössten und leistungsfähigsten Chipfabriken weltweit aufsteigen soll. Vorstandschef Douglas Grose betonte dabei die Stellung Dresdens als Mittelpunkt der gesamten Unternehmensstrategie. Die Produktion im neuen Gebäude soll 2011 beginnen und 2012 die maximale Kapazität erreichen./eni/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???