Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp/sda) - Die in Agrar- und Energieprojekten tätige Global Natural Resources (GNR) ist wieder im Visier der Schweizer Börse. Die Börse hat eine Untersuchung eröffnet, weil das Unternehmen möglicherweise Meldepflichten verletzt hat.
Die Untersuchung steht im Zusammenhang mit der verspäteten Veröffentlichung und Einreichung des Geschäftsberichts für das Jahr 2009, wie es in einer Mitteilung der Schweizer Börse SIX vom Freitag heisst. Weitere Angaben machte die Börse wie gewohnt nicht.
Die GNR steckt tief in Schwierigkeiten. Anfang Juni hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass die gesetzlichen Bilanzvorschriften nicht mehr erfüllt würden. Sie stellte eine Restrukturierung in Aussicht.
Die Schweizer Börse hatte dem Unternehmen bereits im Frühling erlaubt, das Jahresergebnis 2009 mit Verspätung zu veröffentlichen. Nachdem GNR die Zahlen trotz der Fristverlängerung bis Ende Mai nicht publiziert hatte, wurde der Handel mit Aktien vorübergehend eingestellt.
Global Natural Resources hatte das Geschäftsjahr 2009 mit einem Verlust von knapp 1,7 Mio. Fr. abgeschlossen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???