Navigation

Abgas-Skandal: Schweizer Anzeigen gegen VW

Rund 2000 Schweizer Volkswagen-Besitzer haben laut der Bundesanwaltschaft gegen den deutschen Autokonzern Strafanzeige eingereicht. Die Klagen würden nun nach Deutschland weitergereicht, wo bereits ein Ermittlungsverfahren gegen VW läuft.

Dieser Inhalt wurde am 02. Februar 2016 - 08:20 publiziert
SRF und swissinfo.ch (Tagesschau vom 1. Februar 2016)
Externer Inhalt


Der Schweizer VW-Generalimporteur Amag will in diesen Tagen alle vom Abgas-Skandal betroffenen Fahrzeugbesitzer informieren, wann ihr Auto für eine Nachbesserung aufgeboten wird. Dieser Rückruf soll gestaffelt über das ganze Jahr verlaufen.

Externer Inhalt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.