Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Geldwäscherei Offshore-Banking nach BSI-Skandal

Der Geldwäscherei-Skandal der Bank BSI hat bewiesen: Die grenzüberschreitende Vermögens-Verwaltung birgt grosse Risiken. In Europa und den USA ist nicht mehr so viel Geld zu verdienen. Daher spielen Gelder aus Schwellenländern in der Schweiz eine immer grössere Rolle. Inzwischen stammen mehr als die Hälfte der verwalteten Vermögen aus Schwellenländern. Damit sich ein Fall BSI nicht wiederholt, müssen die Banken ihre Sorgfaltspflichten ernst nehmen.

BSI

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SRF und swissinfo.ch (Tagesschau vom 26.05.2016)

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×