Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (dpa- AFX) - Der US-Pharmakonzern Bristol-Myers Squibb will das Biotech-Unternehmen Zymogenetics übernehmen. Die beiden Partner haben einen Vertrag unterschrieben, demzufolge Bristol-Myers 9,75 US-Dollar je Aktie oder insgesamt 885 Millionen Dollar zahlt, wie der Konzern in der Nacht zum Mittwoch mitteilte. Abzüglich der Barmittel des Biotechunternehmens sind es 735 Millionen Dollar. Die Verwaltungsräte beider Unternehmen hätten der Übernahme einstimmig zugestimmt. Aktionäre der restlichen ausstehenden Aktien - etwa 37 Prozent - hätten sich auf Vorschlag des Zymogenetics-Verwaltungsrats bereit erklärt, ihre Aktien einzubringen./nmu/mne/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???