Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LUXEMBURG/PARIS (awp international) - Der belgische Finanzminister Didier Reynders hat vor Ansteckungsgefahren in der griechischen Schuldenkrise gewarnt. "Wenn Griechenland als erstes Land zahlungsunfähig wird, werden sich die Blicke auf andere Länder wie Irland, Portugal, Spanien, Italien und vielleicht auch Belgien und Frankreich richten...". Das sagte Reynders der französischen Wirtschaftszeitung "La Tribune" (vom Montag) mit Blick auf Länder mit hohen Defiziten und Staatsschulden.
Diplomaten nannten es am Rande des Euro-Finanzministertreffens am Sonntag in Luxemburg ungewöhnlich, dass Reynders, einer der dienstältesten Kassenhüter in Europa, auch Frankreich nannte, das bisher nicht im Fokus der europäischen Schuldenkrise stand. Frankreich gehört wie Deutschland zu den Ländern, deren Anleihen von den Ratingagenturen die Höchstbewertung "AAA" erhalten.
Reynders zog im Zusammenhang mit Griechenland eine Parallele mit dem Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers im Herbst 2008, der die internationale Finanzkrise eingeläutet hatte. Eine solche Pleite "darf sich nicht wiederholen, zumal sie dramatische Folgen für die gesamte Eurozone haben könnte", warnte Reynders./cb/DP/stk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???