Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Exploit von Langläufer Dario Cologna

Erstes Weltcup-Podest für die 22-jährige Schweizer Nachwuchshoffnung: Bei den 30 Kilometern mit Massenstart in La Clusaz belegte der Bündner den hervorragenden zweiten Platz.

Der dreifache ehemalige Juniorenweltmeister verpasste die Sensation nur hauchdünn: Der Norweger Petter Northug schlug ihn erst im Endspurt um den Wimpernschlag von drei Zehntelsekunden.

Das Rennen in Frankreich war erst der 17. Start Colognas im Weltcup. Trotz seiner jungen Jahre lief er bei starkem Schneefall taktisch ein cleveres Rennen und wartete mit seinem Angriff bis zum Schlussanstieg. Er bog als Erster in die letzte Abfahrt ein und musste bis ins Ziel nur noch den neuen norwegischen Weltcup-Leader passieren lassen.

Allrounder Cologna punktete somit auch im vierten Rennen der Saison und rückte im Gesamtweltcup auf Platz fünf vor. Mit Curdin Perl als 19. schaffte in Frankreich ein weiterer junger Schweizer den Vorstoss in die Weltcup-Punkteränge.

Letzter Schweizer Weltcup-Sieger war Toni Livers, der vor zwei Jahren in Davos überraschend gewonnen hatte.


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.