Fabienne Suter wieder auf dem Podest

Einen Tag nach ihrem überlegenen Triumph hat Fabienne Suter auch in der zweiten Abfahrt im bulgarischen Bansko überzeugt. Die Schwyzerin wurde hinter der Österreicherin Andrea Fischbacher und der Slowenin Tina Maze Dritte.

Dieser Inhalt wurde am 28. Februar 2009 - 12:31 publiziert

39 Hundertstel fehlten Fabienne Suter zum Double. Die 24-Jährige aus Sattel meisterte derart die ungewohnte Aufgabe, als Favoritin zu einer Abfahrt zu starten, mit Bravour. Lara Gut verpasste als Vierte das Podium wie schon 24 Stunden zuvor erneut knapp. Nach 18 Hundertsteln fehlten der WM-Zweiten diesmal 23 Hundertstel zu Rang 3.

Nach ihren Bestzeiten in den beiden Trainings hatte Andrea Fischbacher als erste Sieganwärterin gegolten. Nach Rang 2 gelang der 23-jährigen Salzburgerin nun der grosse Wurf.

Lindsey Vonn verpasste als Zwölfte zum ersten Mal nach acht Abfahrten das Podium deutlich. Die Amerikanerin durfte sich gleichwohl zu den Siegerinnen zählen. Sie steht zum zweiten Mal nach dem Vorwinter als Gewinnerin des Disziplin-Weltcups fest. Vor dem Finale in Are (Sd) weist sie 111 Punkte Vorsprung auf Dominique Gisin auf. Die Innerschweizerin wurde als drittbeste Schweizerin in Bansko 9.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen