Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BAD HOMBURG (awp international) - Der zum Medizinkonzern Fresenius gehörende Dialysespezialist Fresenius Medical Care (FMC) will sich auf dem Gebiet der Heimdialyse verstärken. FMC habe dazu einen Vertrag über die Übernahme des globalen Peritonealdialyse-Geschäfts (PD) von Gambro abgeschlossen, teilte der Dax-Konzern am Donnerstag mit. Mit der Akquisition soll Fresenius Medical Care seine Aktivitäten in der Heimdialyse, insbesondere in Europa und der Region Asien-Pazifik, ausweiten.
Fresenius Medical Care ist nach eigenen Angaben der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit chronischem Nierenversagen. Die Übernahme bedarf noch der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden und der Einigung mit den Arbeitnehmervertretungen in einigen Ländern. Nach Abschluss soll die Akquisition jährlich rund 60 Millionen US-Dollar zum Umsatz von Fresenius Medical Care beitragen und sich bereits im kommenden Jahr positiv auf das Konzernergebnis auswirken, heisst es in der Mitteilung. Rund elf Prozent der Dialysepatienten weltweit erhielten eine PD-Therapie. Ihre Zahl sei im vergangenen Jahr um mehr als sechs Prozent auf rund 203.000 gestiegen./ep/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???