Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Immer mehr Schweizer leben im Ausland

Haus eines Auslandschweizers in Punta Arenas, Chile

(swissinfo.ch)

Die Zahl der Auslandschweizer ist im letzten Jahr weiter gestiegen und übertraf erstmals die Marke von 600 000. Die Mehrheit von ihnen lebt in der EU.

Fast 71% der Auslandschweizer sind gemäss dem Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten Doppelbürger.

Frankreich ist mit 163'034 Ausland-Schweizerinnen und - Schweizern die beliebteste zweite Heimat, gefolgt von den USA mit 70'994, Deutschland mit 69'619 und Italien mit 44'544 Schweizer Bürgern.

Auf den weiteren Plätzen folgen Kanada (35'794), Grossbritannien (26'139), Spanien (20'987), Australien (20'314), Argentinien (14'631), Brasilien (13'252) und Österreich (12'840).

Zunahme um 2.3%

Über die Hälfte der Personen mit einem Schweizer Pass, sind Frauen (59%), 23% sind jünger als 18 Jahre. Im Vergleich zum letzten Jahr hat die Zahl der Ausland-Schweizerinnen und - Schweizer um 13'628 oder 2,3% zugenommen, seit 1990 sogar um 157'000 oder rund 25%.

Gemäss EDA sind jedoch die meisten der 612'562 Schweizerinnen und Schweizer, die sich bei den Botschaften im Ausland registriert haben, Doppelbürger, nämlich 70,8%. Dementsprechend gering ist auch ihr Interesse für die Schweizer Politik: Nur gerade 19,26% sind im Stimmregister einer Schweizer Gemeinde eingetragen, um ihr Stimm- und Wahlrecht ausüben zu können.


swissinfo und agenturen

Fakten

Seit 1990 hat die Zahl der im Ausland lebenden Schweizer um 25 zugenommen.
2003 lebten zum ersten Mal mehr als 600'000 Schweizer im Ausland.

Infobox Ende


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage