Marc Dufour übernimmt Air Littoral

Marc Dufour heisst die neue Chance für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der französischen Fluggesellschaft Air Littoral. Keystone Archive

Der ehemalige Chef und Mehrheitsaktionär Marc Dufour übernimmt die französische Fluggesellschaft Air Littoral wieder. Eine entsprechende Vereinbarung wurde zwischen Dufour und der Swissair Group getroffen.

Dieser Inhalt wurde am 30. Juni 2001 - 17:10 publiziert

Für die in finanziellen Schwierigkeiten steckende Fluggesellschaft Air Littoral ist ein Käufer gefunden worden. Dabei handelt es sich um den ehemaligen Chef der französischen Fluggesellschaft, Marc Dufour, wie die Air Littoral am Samstag (30.09.) in Montpellier (F) mitteilte.

Dufour hatte sich bereits im Vorfeld an einer Übernahme interessiert gezeigt. Er will mit einem Restrukturierungsplan etwa 70 Prozent der bisherigen Aktivitäten weiterführen und demzufolge 20 bis 30 Prozent der insgesamt 1'200 Arbeitsplätze streichen.

Dufour hatte als Mehrheitsaktionär während zwölf Jahren die Air Littoral geführt. Nach Meinungs-Verschiedenheiten mit der damaligen SAirGroup, die 1998 mit 49 Prozent bei Air Littoral eingestiegen war, hatte er im Mai 2000 die operative Führung abgegeben.

Die Swissair, die zu 49 Prozent an der angeschlagenen Regionalfluggesellschaft beteiligt ist, wollte vorerst den Verkauf nicht bestätigen. Der neue Swissair-Chef Mario Corti hatte der zweiten französischen Swissair-Beteiligung Air Littoral im vergangenen April den Geldhahn zugedreht. Die zu erwartenden Ausstiegskosten wurden in der Jahresrechnung 2000 zurückgestellt; diese hatte insgesamt einen Reinverlust von nahezu drei Mrd. Franken aufgewiesen.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen